Dorrit Maria Hanke
Home Biographie Komponistin Pianistin Werke Bücher Links Kontakt

Die in Kopenhagen geborene österreichische Komponistin Dorrit Maria Hanke studierte ab dem 11. Lebensjahr an Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt/Main bei Norbert Brecht Klavier.

 

Neben ihrer kompositorischen und pianistischen Tätigkeit widmet sie sich dem Klavier- und Musikunterricht von hochbegabten und autistischen Menschen.

 

In einem internationalen Kompositionswettbewerb, Sparte Lied, gewann sie 2001 den ersten Preis.

Dorrit Maria Hanke starb am Himmelfahrtstag 2018,
am 10. Mai 2018 um 1 Uhr 06‘.
In den letzten Jahren, als sie nicht mehr selbst Klavier oder Clavichord spielen konnte und ihre Spiritualität einem tiefen christlichen Glauben sich immer mehr näherte, erzählte sie mir oft von ihren geistigen Kontakten mit Jesus.
Jesus sagte zu ihr, sie solle für ihn spielen, was sie auch in tiefer Innigkeit tat.
So wundert es nicht, dass Jesus sie an seinem Himmelfahrtstag aufnahm.
Ich ahne und wünsche, dass sie ihr Spielen dort ebenso glücklich macht.
Was Dorrit in ihrem Leben auch immer tat und sagte, war für mich wahr, richtig und wirklich (wirklich im Sinne von C.G. Jung der meinte "Wirklichkeit ist das was wirkt").

 

Biographie